Home » Aus dem Ländle, Aus dem Polizeibericht, Aus der Innenstadt, Aus Deutschland und der Welt » Falsche Facebook- Meldung „Weißer Kleinbus vor Schule“ verunsichert Eltern und Schüler

Falsche Facebook- Meldung „Weißer Kleinbus vor Schule“ verunsichert Eltern und Schüler

Kreis Freudenstadt/Waldachtal/Dornstetten. Die im Internet kursierende falsche Meldung über den Fahrer eines weißen Kleinbusses, der angeblich Schüler ansprechen soll ist auch im Kreis Freudenstadt angekommen.  Es handelt sich hier um eine bundesweit verbreitete Falschmeldung, die schon mehrere Polizeidienststellen im Bundesgebiet beschäftigt hat.
Seit einigen Wochen gehen bei Polizeidienststellen in ganz Deutschland Hinweise auf diesen mysteriösen weißen Kleinbus ein. Eltern reagieren entsprechend verunsichert – zumal sich die Warnung vor dem weißen Kleinbus schneeballartig über Facebook verbreitet.
Mehrere besorgte Eltern und Lehrer haben in dieser Woche bei der Polizei Freudenstadt angerufen. „Die Kinder haben große Ängste und schlafen nachts nicht mehr“, so eine besorgte Mutter der Polizei gegenüber.
Der Polizeidirektion Freudenstadt weist ausdrücklich darauf hin, dass es im Kreis Freudenstadt keinen realen Fall dieser Art gibt.

Auch Herr Nied von der Polizei in Künzelsau erklärt der Künzelsauer Rundschau gegenüber, dass es keinerlei Meldungen über fremde Personen gab, die Kinder zum Einsteigen in Fahrzeuge aufgefordert hätten. Die Anrufe, die eingingen, hatten lediglich die Falschmeldung von Facebook als Hintergrund. Die Falschmeldungshysterie mache sich in ganz Deutschland breit.

by Michael Jünemann, pixelio.de

Tags: