Home » Jugend und Freizeit, Soziales » Erfahrene Kinderbetreuer gesucht

Erfahrene Kinderbetreuer gesucht

Für Eltern ist es eine organisatorische Höchstleistung, die Anforderungen von Arbeitswelt und Familienalltag zu vereinbaren. Ein großes Thema ist dabei die Kinderbetreuung: Nur wenn diese gesichert ist, können Eltern ihrem Beruf nachgehen.

Die Infrastruktur ist dabei von Region zu Region, von Ort zu Ort sehr unterschiedlich. Eltern haben oftmals keinen Überblick über das Angebot an Einrichtungen und Tagespflegeplätzen; wenn sie darüber hinaus Kinderfrauen oder Babysitter suchen, sind sie meist auf das persönliche Umfeld angewiesen.

Auf der anderen Seite gibt es viele, die Erfahrung in der Kinderbetreuung haben und damit gerne andere Familien unterstützen möchten – aber nicht wissen, wie sie ihr Angebot „vermarkten“ können. Gerade nach der Familienpause suchen besonders Mütter nach einer Möglichkeit zum Wiedereinstieg ins Berufsleben. Aber auch Schüler und Studenten, die schon als Babysitter Erfahrung haben, suchen oft „neue Familien“.

Eine gute Lösung für suchende Eltern und potenzielle Kinderbetreuer bieten Familienservice-Agenturen wie z.B. famPlus. Auf der Online-Plattform www.famPlus.de, dem Kernstücks des Angebotes, können sich Kinderbetreuer (Tagesmütter, Kinderfrauen, Babysitter, Leihomas – und selbstverständlichen auch die männlichen Pendants!) kostenlos und unverbindlich registrieren und ein Profil erstellen. Da Qualität zentral ist, werden nur Kinderbetreuer aufgenommen, die Erfahrungen oder Qualifikation vorweisen können. Aber keine Sorge: Eine pädagogische Ausbildung ist von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Es zählen ebenso praktische Erfahrungen (z.B. durch Elternreferenzen, Praktika, Bestätigungen über ehrenamtliche Jugendarbeit oder vergleichbares).

Die ausführlichen Profile können sich dann die Eltern ansehen, die über Ihren Arbeitgeber einen Zugang zu famPlus.de erhalten haben. Kontakt kann direkt per Telefon oder Nachricht aufgenommen werden. Da die Kosten für den Service vom Arbeitgeber, meist größeren Unternehmen, übernommen werden, ist die Plattform www.famPlus.de nicht öffentlich. Die persönlichen Daten der Kinderbetreuer sind selbstverständlich geschützt und nicht einsehbar.

Berufstätige Eltern sind oftmals auf der Suche nach sogenannten Ergänzungslösungen, d.h. sie benötigen zum Beispiel jemanden, der das Kind drei Mal in der Woche vom Kindergarten holt und zwei Stunden bis zum Heimkommen der Eltern betreut. „Wir stellen sogar fest, dass viele Eltern explizit nach älteren und erfahrenen Kinderbetreuern suchen“, führt Julia Gänzler weiter aus. „Meist ist das eine optimale Lösung für beide Seiten: Die Eltern freuen sich über die gesicherte Betreuung und die Frauen über ihre neue Stelle.“

Gerade für die Region Künzelsau sucht famPlus noch Tagesmütter/-väter, Kinderfrauen, Babysitter und Leihomas/-opas. Weitere Informationen gibt es unter www.famPlus.de oder unter Tel. 089/410730-12.

famPlus GmbH – Ansprechpartnerin Julia Gänzler (DW -14)
Grillparzerstr. 44 | 81675 München
Tel  +49 (0) 89 / 410 730 – 12 | Fax +49 (0) 89 / 410 730 – 13
www.famplus.de