Home » Aus der Innenstadt, Sport und Spiel » Eberhard Gienger – Der bewegte Mann

Eberhard Gienger – Der bewegte Mann

Beitrag zum 60. Geburtstag im SWR-Fernsehen am 21. Juli
Eberhard Gienger – der bewegte Mann

Er mag’s vielseitig, er mag’s extrem. Eberhard Gienger, den alle nur “Ebse”
nennen, versucht auch mit 60 seine Träume zu verwirklichen. Mit Claudia Schiffer
würde der passionierte Fallschirmspringer gerne per Tandem vom Himmel schweben,
beim Schach gerne die Großen der Welt matt setzen. Gienger, 1951 in Künzelsau
geboren – bleibt ständig in Aktion: als ehemaliger Weltmeister am Reck, als
zweimaliger Sportler des Jahres, als Fluchthelfer für DDR-Turner, als
Bundestagsabgeordneter, Unternehmer, Funktionär, als Mitglied des Aufsichtsrats
für Olympia in München 2018, als Moderator, Ehemann, Vater oder Großvater. Angst
kennt er keine, seinen schweren Absturz mit dem Fallschirm hat er längst
verkraftet.
Er zählt zu den großen Sportlern in Baden-Württemberg, gilt in jeder Hinsicht
als “bewegter Mann”. Was treibt ihn an, wie und wo holt er sich die Power, um
ständig zwischen seinem Wahlkreis Neckar-Zaber, seinem Wohnort Bad Homburg und
Berlin zu pendeln? Was bedeuten Ruhe und Zeit für ihn? Ein Team der
SWR-Sportredaktion hat Eberhard Gienger eine ganze Weile begleitet. Auch in
Künzelsau wurde gedreht. Der Film von Michael Dittrich und Patrick Eich
“Eberhard Gienger – der bewegte Mann” wird am Donnerstag, 21. Juli 2011 um 18.15
Uhr im SWR-Fernsehen gesendet.


Zum Foto:
Eberhard Gienger wird 60. Mit einem Filmteam hat er auf Stationen seines Lebens
geblickt. Auch Bürgermeister Stefan Neumann hat die gut gelaunte Truppe im
Rathaus empfangen. Landrat a.D. Dr. Franz Susset hat an große Empfänge des
Weltmeisters in Künzelsau erinnert.
15.07.2011/Sm