Home » Aus der Innenstadt, Gemeinderat & Co. » Spatenstich Flurbereinigung KÜN-Gaisbach am 2.5.

Spatenstich Flurbereinigung KÜN-Gaisbach am 2.5.

Mit dem ersten Spatenstich gibt Bürgermeister Neumann sowie Vertreter der Teilnehmergemeinschaft, des Flurneuordnungsamtes und der beauftragten Baufirma am 02.05.2011 das Startzeichen zur Neuordnung der Gaisbacher Feldflur. In den kommenden Monaten soll ein Großteil der im Flurbereinigungsverfahren geplanten Feldwege, Wassergräben und landschaftspflegerischen Begleitmaßnahmen hergestellt werden. Insgesamt wird ein Netz mit rund 20 km neuen Feldwegen auf der Gaisbacher Gemarkung neu hergestellt, knapp die Hälfte davon als befestigte Schotter- oder Asphaltwege sowie 11 km als unbefestigte Grünwege. Zusätzlich werden auf rund 6 Hektar Fläche ökologische Ausgleichsmaßnahmen wie Baum- und Gehölzpflanzungen, Uferstreifen und eine Gewässerrenaturierung umgesetzt.

Mit den Baumaßnahmen beginnt der erste große Schritt im Flurbereinigungsverfahren. Als zweiter Schritt folgt daran anschließend die Neueinteilung der Feldflur. Hierbei sollen die vielen verstreut liegenden Grundstücke der einzelnen Eigentümer zu neuen, großen und zweckmäßig geformten Einheiten zusammengelegt werden. Die neuen Wege bilden somit den Rahmen für die künftige Gestaltung der Gemarkung.

Insgesamt werden durch die Flurneuordnung rund um Gaisbach rund 2,2 Mio € investiert. Weil hierdurch auch Zerschneidungsschäden, die durch neue Umgehungsstraße entstehen, geheilt werden, beteiligt sich die Bundesrepublik Deutschland mit rd. 405 Tsd. € an den entstehenden Kosten. Die verbliebenen Kosten werden mit 70 % aus Mitteln der EU, des Bundes und des Lands Baden-Württemberg bezuschusst. Auch die Stadt Künzelsau übernimmt einen Anteil von rd. 325 Tsd. € an den entstehenden Ausführungskosten. Die restlichen Kosten in Höhe von rd. 250 Tsd. € sind durch die Teilnehmergemeinschaft, d.h. die am Verfahren beteiligten Grundstückseigentümer, zu tragen.