Kindertheater in Künzelsau

Kampf gegen die 3 N:

 Das Nashorn Norbert Nackendick                                                             
 
Wie wird man einen Tyrannen los? Diese Frage beschäftigt die Tiere im Theaterstück „Das Nashorn Norbert Nackendick“ am Mittwoch,   den 2. Februar 2011 in der Künzelsauer Stadthalle.

 Das Landestheater  Tübingen spielt das Stück für Kinder ab 6 Jahren um 14.30 Uhr.   

                 
Das Nashorn Norbert Nackendick ist ein griesgrämiger Koloss und   durch sein selbstsüchtiges Verhalten macht er sich  immer mehr Feinde. Als er es geschafft hat,  alle Tiere von der gemeinsamen Wasserstelle zu vertreiben, fühlt er sich als unumschränkter Herrscher. Doch dann schließen sich die anderen  Tiere zusammen und proben den Aufstand – treten jedoch bald darauf doch die Flucht an. Nur der clevere Vogel Karlchen Klammerzeh, der weder  Furcht noch Respekt vor Norbert Nackendick hat, entwickelt einen Plan und entdeckt die schwache Stelle des Nashorns: Seine Eitelkeit. 


 
Das Erzähltheater mit Schauspieler Michael Miensopust spielte bereits mit großem Erfolg auf vielen Theaterfestivals im In- und Ausland: „Ein solches Kindertheater, das mit einfachsten Mitteln arbeitet, gelang Michael Miensopust brillant (…) die Reaktionen der vielen kleinen Zuschauer zeigte, dass die Bilder in den Köpfen manchmal mehr faszinieren  als eine vollbebilderte Theatervorstellung“ schrieb „Die Welt“. Michael Miensopust schlüpft gekonnt in insgesamt knapp zehn Rollen und spielt mit viel kabarettistischer Finesse. Vorlage zum Theaterstück gab das Buch von Michael Ende. 
 
Karten gibt’s ab Montag, den 3. Januar 2011 bei Tabakwaren Brückbauer in Künzelsau, Telefon 07940 2721. Dank der Unterstützung der Firma Berner sind die Karten für 3 Euro zu haben.