Home » Freizeit und Kultur, Jugend und Freizeit, Nachtleben » Rock`n Roll und Pop am 29.1. im KOKOLORES

Rock`n Roll und Pop am 29.1. im KOKOLORES

Gleich zwei Bands: The Baby Universal und die Band “Quarter hat das Jugendkulturzentrum für diesen Abend engagiert.

THR BABY UNIVERSAL:

Unverfälschter Rock’n'Roll voller Energie und Poesie: Die Rock Newcomer der VW Sound Foundation 2010 zelebrieren eine Gratwan­derung zwischen den Bad Seeds, Doors, INXS und Tin Machine, gehen auf einem musi­ka­li­schen Trip zwischen Exzess und Zerbrech­lich­­keit. Rock­musik mit melan­cho­li­schen Tönen und Wur­zeln in der Musik der 70er Jahre.

Nach Jahren des Zusammenwachsens ist die Band 2010 bereit für den nächsten großen Schritt: Baby Universal veröffentlichen im Sommer ihr Debütalbum. Aufgenommen auf alten Bandmaschinen aus den 70ern lebt man ganz bewusst den Geist und Sound dieser Zeit. Die Tracks werden live und ohne Edits eingespielt, der Beat ist rau und offen, Popmelodien treffen auf spröde Sounds. Die Songs von Baby Universal erzählen ihre eigenen Geschich­ten: wild und ungestüm, aber auch zärtlich und romantisch. Die Mischung aus Energie und Poesie bildet einen ganz eigenen Soundtrack: leidenschaftlich und unvergesslich.

www.myspace.com/thebabyuniversal 

QUARTER:

Musik, die unter die Haut geht, mitten ins Herz trifft und dabei zum Mitsingen verführt: Quarter lieben die große, internationale Popmusik und das spürt man. Nachdenklich, echt und dabei ganz neue musikalische Wege entdecken – die Jungs aus dem Herzen Berlins leben nicht nur für ihre Musik, sie wollen dieses Gefühl auch weitergeben. „Diese Musik schafft es, dass ich alles um mich herum vergesse und in eine andere Welt abtauche. Ich will dieses Gefühl auch bei anderen Menschen erzeugen…“, sagt Florian Kanzler, der charismatische Sänger der vierköpfigen Band.
Die leidenschaftliche Authentizität ihrer Musik ist das Rezept für ihren Erfolg: Die Band überschreitet mit ihren melancholischen Pop-Melodien bewusst die Grenzen der gängigen Genres.
www.myspace.com/quartermusic

Eingelassen wird ab 20.30 Uhr – Unkostenbeitrag: 5 Euro